Hochsensibilität

Was ist Hochsensibilität?

Hochsensibilität bedeutet, dass in deinem Gehirn mehr Reize vielschichtiger und tiefer verarbeitet werden. Dein Gehirn nimmt mehr Reize auf, weil der Filter der am Eingang unseres Gehirns selektiert, was wirklich wichtig ist und was nicht durchlässiger ist.

Die Hochsensibilität wurde erstmals intensiv von Alain N. Aron erforscht und zeigt, dass wir mit dieser Begabung geboren werden und es keine Krankheit sondern wie eine Charaktereigenschaft ist. Es ist eine Eigenschaft, mit der es gilt in gutem Einklang zu leben und ihr in seinem Alltag die nötige Achtsamkeit zu schenken.

Hochsensibel zu sein bedeute, dass du mehr fühlen und spüren kannst. Du kannst dich in andere Menschen und Situationen sofort einfühlen und musst auf passen nicht mit diesen zu verschmelzen. Du spürst sofort wenn du einen Raum betrittst, wie die Atmosphäre ist und meistens lassen wir uns dann von dieser beeinflussen. 

Dein Hochsensibles Gehirn lässt dich viele Dinge komplex und vielschichtig durchdenken. Du kannst es nicht einfach mal abschalten, nein, dein Gehirn verarbeitet alles an Reizen, die ihm geboten werden. Du kannst lernen diese Reize zu filtern, aber das ist ein Lernprozess, den es sich lohnt zu vollziehen. Durch unsere Umgebung, den Alltag, die Menschen und unser Handeln sind wir einer ständigen Reizflut ausgesetzt, die uns oft überstimuliert und wir uns dann in einer totalen Erschöpfung oder Überforderung wiederfinden. Deshalb ist es so wichtig, den Umgang mit seiner Begabung zu lernen. Zu wissen, wie gestalte ich meinen Tag reizarmer, wo kann ich mir die nötigen Ruhepausen schaffen (denn die sind für Hochsensible ein absolutes Muss!) und wie lerne ich es mich abzugrenzen und achtsam mit mir um zugehen. Dieser Punkt ist wirklich sehr sehr wichtig um auf Dauer die wundervollen Eigenschaften der Hochsensibilität zu sehen und nicht durch ihre überwältigende Art von einer Erschöpfung mitgerissen zu werden.

Auf meinem Weg zu mir und dem Umgang mit meiner eigenen Hochsensibilität hat mich ein ganz besonderer Mensch begleitet, Kathrin Borghoff.  Über das Buch "Hochsensibel Mama sein" von Kathrin Borghoff bin ich auf sie aufmerksam geworden und konnte sie im Gesprächskreis für Hochsensible (online) immer besser kennen lernen. Gerade mache ich bei ihr einen Onlinekurs, der wahnsinnig intensiv werden wird und ich freue mich total darauf. Jeder der mehr über dieses Thema wissen möchte, oder sich Hilfe und Unterstützung im Umgang mit seiner eigenen Hochsensibilität wünsch, den kann ich nur empfehlen, sich an Kathrin Borghoff zu wenden, sie ist eine ganz tolle Frau und Coach. Ihr findet sie auf:

Instagram: kathrin.borghoff

Facebook: www.facebook.com/kathrin.borghoff/

Homepage: www.familienschule-dortmund.de

 
  • Instagram
  • Facebook

©2020 Mein Leben mit Hochsensibilität, MCAS und CRPS / Morbus Sudeck. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now